Standortbestimmung

In einer Standortbestimmung wird unter Einbezug prägender biographischer Eckdaten und Lebensereignisse sowie durch den Einsatz von diagnostischen Verfahren eine Ist-Analyse im Sinne eines Fremdbildes erstellt. Im anschliessenden Beratungsgespräch wird dann im Hinblick auf die akuten Fragebereiche des Klienten dieses Fremdbild mit dem Selbstbild abgeglichen, um daraus letztlich hilfreiche Hinweise für Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten abzuleiten.

Die Standortbestimmung soll dabei als wesentliches Ziel die Selbstwahrnehmungs- und Selbsteinschätzungsfähigkeit des Klienten erhöhen sowie konkrete Ansatzmöglichkeiten zur Steigerung der Lebensqualität aufzeigen.